Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

STIFTOGRAMM

Jenseits von Jamaika

Tobias AnslingerLammert gegen Schavan

Liebe Leserinnen und Leser,

der enge Austausch mit Ihnen ist uns als Redaktion sehr wichtig – das wissen Sie. Dass Sie auch rege von diesem Angebot Gebrauch machen, uns schreiben und anrufen, freut uns sehr. Fragen und Kritik gehören dabei genauso dazu wie Dank und Lob. Nicht alltäglich ist es allerdings, wenn sich eine Stiftung bei uns meldet, die aufgrund eines Beitrags in unserem Magazin einer anderen Stiftung einen Preis verleihen möchte. Wir freuen uns ganz besonders, wenn redaktionelle Arbeit dazu beitragen kann, dass sich Stiftungen untereinander zusammenfinden. Wer sind aber die beiden Stiftungen und um welchen Preis geht es? Mehr dazu erfahren Sie weiter unten.

Einer, der in seinem Leben schon zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten hat, ist der ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert. Nach Ende seiner Laufbahn als Parlamentarier kommt nun neue Arbeit in (politischen) Stiftungen auf ihn zu: Lammert wird Berichten zufolge neues Kuratoriumsmitglied der RAG-Stiftung. Sein Parteikollege, NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, soll ihn in dieses Gremium entsenden.

Auch den Vorsitz in der parteinahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) könnte er womöglich bald übernehmen. Seine Bereitschaft dafür hat er jedenfalls bereits verkündet. Für den 1. Dezember ist eine Mitgliedersammlung angesetzt, die allerdings Zündstoff bereithält: Denn auch die frühere Bildungsministerin und derzeitige Botschafterin beim Vatikan, Parteifreundin Annette Schavan gilt als aussichtsreiche Kandidatin für den KAS-Vorsitz. Im Oktober gab es sogar Medienberichte, wonach die Entscheidung bereits zugunsten Schavans gefallen sei. Schavan gibt es Merkel-Vertraute. Kommentatoren sehen in der Frage „Lammert oder Schavan?“ gar einen „Stellvertreterkrieg“ zwischen Anhängern und Gegnern Angela Merkels in der CDU. Über die aktuellen Entwicklungen in dieser Sache sowie über weitere Neubesetzungen, Personalwechsel und Verabschiedungen lesen Sie stets aktuell auf unserer Website unter www.die-stiftung.de/nachrichten-service/personalia. Und wenn es aus Ihrer Stiftung Personalia zu vermelden gibt, schreiben Sie uns gerne!

Der Newsletter hat dieses Mal eine etwas stärkere Schweiz-Neigung: Am morgigen Mittwoch, den 8. November findet in Basel der Schweizer Stiftungstag statt. Für die Leserinnen und Leser aus der Schweiz hält dieses STIFTOGRAMM dieses Mal daher geballte Infos in unserem Swiss Corner parat: Neben der Vorschau auf die neue Schweiz-Magazinausgabe, die morgen erscheint, finden Sie weiter unten zentrale Ergebnisse der Digital Fundraising Studie 2017 sowie ein Interview mit Linda Jucker vom Ökozentrum. Und weitere Meldungen, Personalia, Analysen und Interviews natürlich laufend auf www.die-stiftung.ch.

Einen fröhlichen November wünschen

Tobias Anslinger & Ihre Redaktion DIE STIFTUNG
redaktion@die-stiftung.de



WERBUNG

Swiss Philanthropy Project Day / Werbung


  NACHRICHTEN  


Pionier der Bürgerstiftungen

Bürgerstiftung Hannover wird 20 Jahre alt

(c) Andreas Fuchs / Bürgerstiftung Hannover 1997 errichteten 30 Privatpersonen und ein Unternehmen in privater Initiative die Bürgerstiftung Hannover. „Das Hauptziel war, die Eigeninitiative der Bürger zu stärken. Nach unserer Überzeugung ist dies der Schlüssel zu einem lebenswerteren Miteinander“, so Dorothea Jäger, Gründungsstiftern und seit 2008 Vorstandsvorsitzende. Ende Oktober feierte die zweitälteste Bürgerstiftung Deutschlands ihren 20. Geburtstag. Sie verwaltet heute ein Kapital von insgesamt rund 17 Millionen Euro.

» Erfahren Sie mehr

     

Rückgratpreis der Horst-Lütje-Stiftung

Rückgrat bewiesen, Preis erhalten

(c) Stiftung Amazonica

Mascha Kaukas Stiftung „Amazonica“ engagiert sich im tiefsten Urwald Ecuadors. In Ausgabe 5-2017 stellte DIE STIFTUNG die Person Mascha Kauka, die hinter diesem Engagement steckt, in ihrer Serie „Stifter und Anstifter“ genauer vor – woraufhin die Horst-Lütje-Stiftung sie mit dem mit 1.000 Euro dotierten „Rückgratpreis“ auszeichnete. Ein Preis, zwei Menschen, zwei Interviews.

 » Erfahren Sie mehr



WERBUNG

ZHAW / Werbung


Studie der Unternehmensberatung Bain

Der Markt für Assetmanagement verändert sich

(c) fizkes/iStock/Thinkstock Noch scheint die Welt im Assetmanagement in Ordnung. Seit 2011 steigt die Höhe des verwalteten Vermögens der Investmentbranche in Deutschland kontinuierlich an – auf zuletzt über 2,5 Billionen Euro im vergangenen Jahr. Für 2017 und 2018 wird nochmals ein Anstieg auf 2,9 Billionen Euro erwartet, wie die aktuelle Studie „Asset-Management: Erfolgsformel gesucht“ der Unternehmensberatung Bain zeigt. Dennoch scheint die Zeit hoher Vermögenszuwächse im Assetmanagement bald vorbei, glaubt man der Studie.

 » Erfahren Sie mehr

     

Swiss Corner I

Mehr digitale Spenden in der Schweiz

(c) hazard / pixelio.de Die Digital Fundraising Studie Schweiz 2017 gibt Auskunft über die Spenden der Schweizer im Jahr 2016. Dabei wird deutlich, dass insbesondere digitale Spenden eine zunehmend große Rolle spielen. Die Studie gibt zum ersten Mal auch Auskunft über Spenden an politische Parteien und Initiativen. Die Daten wurden von Raise Now, einem Online-Anbieter für Fundraising, erhoben. Sie erfasst insgesamt 187 Organisationen aus der Schweiz, welche 2016 über diese Plattform ihre Spenden bezogen haben.

» Erfahren Sie mehr


WERBUNG

World Vision / Werbung


Swiss Corner II

Kooperationen: „Nicht auf Nullsummenspiel hinauslaufen“

(c) Ökozentrum Seit über 35 Jahren forscht, entwickelt und bildet das Ökozentrum in den Bereichen erneuerbarer Energien und Ressourcen, führt Aufträge von Wirtschaft und Gesellschaft aus und initiiert eigene Projekte. Hinter ihm steht die Stiftung für angepasste Technologie und Sozialökologie (SATS). Das Ökozentrum geht in der Schweiz und international Kooperationen in alle Richtungen ein. Ein Gespräch über Potentiale und Herausforderungen von Kooperationen zwischen operativen und Förderstiftungen.

» Erfahren Sie mehr

     

  VERANSTALTUNGEN  

Termine

Highlights im November

(c) Carol_Anne_istock_Thinkstock

9./10. November: EVPA Annual Conference: Sentralen, Norwegen 
10./11. November: Hamburger Tage des Stiftungs- und Non-Profit-Rechts: Hamburg
17. November: Berliner Stiftungstag: Berlin
22. November: DIGEV-Praxisseminar Fundraising und Erbrecht: Köln
28. November: Forum Stiftungswesen Schweiz: Zürich

 » Erfahren Sie mehr


     

Rückblick Gesprächskreis Stiftungsfonds Berlin

Stiftungen, Fonds und das TINA-Prinzip

(c) Julia Laumer / DIE STIFTUNG Nach einem Jahr Pause wurde am 10. Oktober der Gesprächskreis Stiftungsfonds von DIE STIFTUNG in Kooperation mit Funds Excellence wieder in der Hauptstadt ausgerichtet. Etwa 30 Gäste hatten sich zusammengefunden, um sich über die Anlage in Investmentfonds zu informieren und mit den anwesenden Fondsexperten ins Gespräch zu kommen. Auch nach zehn Jahren niedriger Zinsen treibt das Thema die Stiftungen um – es war über lange Strecken das beherrschende Thema des Vormittags.

» Erfahren Sie mehr

     

  VORSCHAU SCHWEIZ-HEFT  


Am 8. November erscheint die neue Ausgabe von DIE STIFTUNG Schweiz

DIE STIFTUNG Schweiz 2-2017 Für Stiftungen stehen Kooperationen in alle Richtungen auf der Tagesordnung. Sie verknüpfen sich mit Staat und Wirtschaft sowie innerhalb der Zivilgesellschaft. Es fliessen Geld, Ideen und Wissen. Qualität und Quantität der Kooperationen entwickeln sich dabei rasant. Doch neben Erfolg und Lob kommt es mitunter auch zu Kritik und zu Spannungsfeldern. Zusammengearbeitet wird – so viel sei schon verraten – in verschiedenen Richtungen. Auch intern setzen viele NPO auf gemeinsames Wirken: So lesen Sie u.a. im Heft, wie der Tierschutz beider Basel die eigenen Mitarbeiter in Veränderungsprozesse einbindet. Weitere Themen: Warum sich Stiftungen auflösen, Unterschied zwischen Ehrenamt und Freiwilligkeit, Nachhaltige Geldanlage, MiFID II und FIDLEG.

JETZT BESTELLEN




Mit diesen Partnern erobern wir die Welt der guten Taten:

   

Mit diesen Partnern erobern wir die Schweizer Welt der guten Taten:

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.